Stand: 15.09.2022 19:50 Uhr

Hannover und Mykolajiw besiegeln Solidaritätspartnerschaft

Der Bürgermeister von Mykolajiw, Oleksandr Senkewytsch (re), verabschiedet sich per Video-Schalte von Hannovers Bürgermeister Belit Onay (Grüne). © Michael Matthey/dpa Foto: Michael Matthey/dpa
Die Bürgermeister bei einer Video-Schalte im Neuen Rathaus in Hannover.

Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) und Oleksandr Senkewytsch, Bürgermeister der ukrainischen Hafenstadt Mykolajiw, haben am Donnerstag eine Absichtserklärung unterschrieben. Sie besiegelten damit die Solidaritätspartnerschaft zwischen den beiden Städten. Mykolajiw ist vom russischen Angriffskrieg schwer getroffen. Man wolle, so Onay, unmittelbar einen Beitrag leisten, um die humanitäre Krise in Mykolajiw zu lindern. Der erste Hilfstransport mit 40 Tonnen Ladung sei bereits unterwegs. Er bringt unter anderem Babynahrung, Medikamente, technisches Gerät und Lebensmittel in die ukrainische Stadt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.09.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Luftbild zeigt eine Fahrraddemo angeführt von Polizeiwagen auf dem Südschnellweg. © HannoverReporter

Hannover: Dauermahnwache gegen Südschnellweg läuft

Bis zum 16. Oktober wollen die Teilnehmenden gegen den Ausbau der Strecke protestieren. Schlafen dürfen sie vor Ort nicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen