Stand: 17.10.2021 14:18 Uhr

Hannover: Jugendlicher attackiert Frau mit Stichflamme

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hat einen Jugendlichen dem Jugendamt übergeben, nachdem dieser eine Frau angegriffen hatte. (Themenbild)

Ein Jugendlicher hat auf einem öffentlichen Platz in Hannover-Linden in der Nacht zu Sonntag eine junge Frau mit einer Stichflamme attackiert. Laut Polizei war die 18-Jährige mit Begleiterinnen unterwegs, als der 15-Jährige von hinten an sie herantrat und mit einem Feuerzeug Haarspray entzündete. Die Stichflamme verfehlte die Frau. Der 15-Jährige wurde wenig später von der Polizei gefasst und kam in die Obhut des Jugendamtes. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Auf dem Platz Am Küchengarten kam es zuletzt häufiger zu gewalttätigen Zwischenfällen.

Weitere Informationen
Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Messerstecherei in Hannover: 23-Jähriger in Lebensgefahr

Die anderen drei Verletzten konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.(12.09.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.10.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Geschäft hängt ein Schild mit der Aufschrift "Zutritt nur mit 2G". © dpa Foto: Christophe Gateau

Corona-Gipfel: Massive Einschränkungen für Ungeimpfte

Bundesweit soll 2G im Einzelhandel und im Freizeitbereich gelten. Das beschloss die Bund-Länder-Runde am Donnerstag. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen