Stand: 28.12.2022 16:30 Uhr

Hannover: 18-Jähriger wirft Böller vor Familie mit Baby

Das Bild zeigt das Wappen der Bundespolizei an einer Uniform in Nahaufnahme. © picture alliance/dpa | Boris Roessler Foto: Boris Roessler
Die Polizei nahm den 18-jährigen Mann am Dienstagabend vorläufig fest. (Themenbild)

Ein 18-Jähriger hat vor dem Hauptbahnhof Hannover einen illegalen Böller vor eine Familie mit Baby geworfen. Laut Bundespolizei berichteten Zeugen, wie der Böller am Dienstagabend unmittelbar vor der Mutter und ihrem vier Monate alten Säugling explodierte. Ob das Baby dabei verletzt wurde, sei noch nicht bekannt, hieß es. Die Eltern blieben unverletzt und wollten ihr Kind zu einem Arzt bringen. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Polizei betonte, dass bei nicht zugelassenen Sprengkörpern bereits der bloße Erwerb strafbar sei.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.12.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jemand hält eine guthabenbasierte Debitkarte mit der Aufschrift "Bezahlkarte" vor ein Kartenlesegerät. © IMAGO / Bihlmayerfotografie

Bezahlkarte für Asylbewerber: Höhe von Bargeldauszahlungen offen

Laut Innenministerin Behrens gibt es noch keine Einigung zwischen den Ländern. Kritiker fordern eine Begrenzung auf 50 Euro. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen