Stand: 25.05.2022 16:50 Uhr

Hameln: Polizist rettet geschwächte Frau aus der Weser

Ein Blick auf einen fliegenden Polizeihubschrauber der Polizei Niedersachsens. © picture alliance/dpa | Mohssen Assanimoghaddam Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Ein Hubschrauber suchte den Uferbereich der Weser ab - mit Erfolg. (Themenbild)

Eine 67-Jährige ist am Mittwoch von Einsatzkräften der Polizei und der Feuerwehr bei Hessisch Oldendorf aus der Weser gerettet worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau in den Morgenstunden zunächst als vermisst gemeldet worden. Bei der anschließenden Suche entdeckte die Besatzung eines Polizeihubschraubers die Gesuchte bei Fuhlen, einem Ortsteil von Hessisch Oldendorf, in der Weser treibend. Als der Hubschrauber zur Landung ansetzte, habe sich die Frau schwimmend entfernt, so die Polizei. Ein Beamter sei daraufhin in die Weser gesprungen, um die geschwächte 67-Jährige aus dem Wasser zu ziehen. Die Frau wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.05.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf die Evangelisch-lutherische König-Christus Kirche Oesede. © Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch/dpa

Missbrauch vertuscht: Bericht belastet evangelische Kirche schwer

Eine unabhängige Kommission hat Missbrauchsfälle in Oesede untersucht. Folgetaten hätten demnach vermieden werden können. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen