Stand: 04.02.2023 12:33 Uhr

Hambühren: 18-Jähriger bei Unfall auf B214 eingeklemmt

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Retter brachten den jungen Mann in eine Klinik. (Themenbild)

Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagmorgen bei einem Unfall im Landkreis Celle lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei dem NDR in Niedersachsen mitteilte, soll der 18-Jährige auf der B214 in Hambühren aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Das Fahrzeug kollidierte mit einem abgestellten Anhänger sowie einem Stromverteilerkasten und prallte gegen eine Betonmauer. Einsatzkräfte mussten den eingeklemmten 18-Jährigen aus dem Fahrzeug befreien. Er kam in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Schaden auf 13.000 Euro. Die B214 war zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.02.2023 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jemand hält eine guthabenbasierte Debitkarte mit der Aufschrift "Bezahlkarte" vor ein Kartenlesegerät. © IMAGO / Bihlmayerfotografie

Bezahlkarte für Asylbewerber: Höhe von Bargeldauszahlungen offen

Laut Innenministerin Behrens gibt es noch keine Einigung zwischen den Ländern. Kritiker fordern eine Begrenzung auf 50 Euro. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen