Stand: 20.02.2019 10:07 Uhr

Giesen will Neustart des Kalibergwerks verhindern

Die Gemeinde Giesen will gegen den Beschluss klagen, das Kaliwerk Siegfried im Landkreis Hildesheim wieder in Betrieb zu nehmen. Das bestätigte Giesens stellvertretender Gemeindebürgermeister Kai Niemetz dem NDR. Der Gemeinde gehe es aber nicht um das Kaliwerk an sich, sondern um den damit verbundenen Lastwagen-Verkehr, heißt es. Der größte Teil der Abbau-Produkte soll mit der Bahn abtransportiert werden, ein Viertel aber auch per Lkw - und zwar durch Giesen zur B6. Dagegen will sich die Gemeinde wehren. Das Landesamt für Bergbau hatte die mögliche Wiederaufnahme der Kaliproduktion Ende Januar genehmigt.

Weitere Informationen

Kaliwerk: Gemischte Reaktionen auf Lies' Order

Der Landkreis soll dem Plan des Unternehmens K+S, das das Kalibergwerk "Siegfried" reaktivieren will, innerhalb von zwei Wochen stattgeben, orderte Minister Lies. Nun wird Kritik laut. (06.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.02.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
06:04
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen

Die Glöckner von YouTube

Hallo Niedersachsen