Stand: 15.02.2021 09:00 Uhr

Gartenlauben-Party in Seelze wird für Beteiligte sehr teuer

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Die Polizei erwischte in Seelze zwölf junge Leute beim Feiern in einer Gartenlaube. (Themenbild)

Eine Party in einer Gartenlaube in Seelze (Region Hannover) hat für zwölf junge Menschen jetzt teure Folgen. Die 19- bis 28-Jährigen hatten in einem Schrebergarten gefeiert und grob gegen die Corona-Regeln verstoßen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Als Polizisten die Tür der Laube öffneten, sahen sie, wie die Feiernden Alkohol tranken und Wasserpfeifen rauchten. Da einige der Beteiligten laut Polizei nicht zum ersten Mal mit den Pandemie-Vorschriften in Konflikt geraten sind, müssen sie nun mit hohen Bußgeldern rechnen. Auch in Langenhagen haben die Beamten eine Party aufgelöst. Dort feierten neun Jugendliche aus acht Haushalten.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.02.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen