Stand: 17.04.2020 08:48 Uhr

Garbsen: Radfahrer lebengefährlich verletzt

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ dpa Foto: Patrick Seeger
Bei einem Unfall in Garbsen ist ein 62-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden.. (Themenbild)

In der Region Hannover ist ein 62-Jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Laut Polizei hatte der Mann im Garbsener Ortsteil Schloss Ricklingen eine Straße überquert. Dabei wurde er von einem Wagen erfasst. Ein Hubschrauber brachte den Radfahrer anschließend in ein Krankenhaus.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.04.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten stehen vor einem abgesperrten Gebäude.

Celle: Polizei lieferte Messerstecher bei späterem Opfer ab

Ein 45-Jähriger soll seinen Onkel getötet haben. Der Verdächtige war erst kurz zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden. mehr

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover © imago/Eibner

Abfiff für eine Pionierin: Bibiana Steinhaus hört auf

Der Supercup heute Abend zwischen Bayern und Dortmund wird das letzte Spiel für Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sein. mehr

Ein Stop-Schild ist vor einem Continental-Logo zu sehen. © picture alliance Foto: Roberto Pfeil

Aufsichtsrat stimmt massivem Stellenabbau bei Continental zu

Die Werke in Aachen und Karben werden geschlossen. IG-BCE-Chef Vassiliadis nennt die Pläne ein "Kahlschlag-Konzept". mehr

Teilnehmer einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen stehen vor dem Reichstag, ein Teilnehmer hält eine Reichsflagge. © picture alliance/dpa Foto: Fabian Sommer

SPD Niedersachsen will bundesweites Verbot von Reichsflaggen

In Niedersachsen wird ein entsprechender Erlass vom Innenministerium geprüft. Bremen hat ein Verbot schon beschlossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen