Stand: 28.11.2022 11:06 Uhr

Einsatz mit Atemschutz: Feuerwehr trainiert in Lehrte

Feuerwehrleute trainieren in einer Brandsimulationsanlage. © Feuerwehr Lehrte
Üben für den Ernstfall: Bei dem Training sahen sich die Einsatzkräfte verschiedenen Szenarien ausgesetzt.

Am Wochenende haben 120 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Lehrte (Region Hannover) in einer Brand-Simulationsanlage den Einsatz mit Atemschutzgeräten geübt. Bei der sogenannten Heißausbildung wurden nach Angaben der Feuerwehr in einer gasbetriebenen mobilen Übungsanlage unterschiedliche Szenarien nachgestellt. Da das Feuer durch einen Gasbrenner erzeugt wurde, hätte die Flamme zur Not jederzeit abgestellt werden können, hieß es. Die Übungen wurden von einem Überwachungsraum aus gesteuert. Das Training sollte den Angaben zufolge auch dazu beitragen, das Vorgehen beim Einsatz von Atemschutzgeräten zu vereinheitlichen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.11.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Erdkabel liegt im Anschnitt auf einer Wiese. © NDR Foto: Wolfgang Kurtz

Netzbetreiber amprion informiert über Verlauf von Stromautobahn

Die Erdkabel transportieren Windstrom aus der Wesermarsch nach Hessen. Der Rhein-Main-Link soll 2033 fertig werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen