Stand: 22.02.2019 14:16 Uhr

Celle will kein "sicherer Hafen" werden

Die Stadt Celle wird nicht verstärkt in Seenot geratene Flüchtlinge aufnehmen. Der Rat in Celle hat am Donnerstagabend mehrheitlich beschlossen, dass sich die Stadt der Bewegung "Seebrücke" nicht anschließt, wie eine Sprecherin sagte. Damit wurde ein Antrag von SPD, Grünen, Linken und der Wählergemeinschaft "Die Partei" abgelehnt. In Deutschland haben sich mittlerweile mehr als 40 Kommunen zu sogenannten sicheren Häfen erklärt. Sie bieten an, aus Seenot gerettete Menschen zusätzlich zur Verteilungsquote unterzubringen. In Niedersachsen haben sich der Bewegung unter anderem die Städte Braunschweig und Hildesheim angeschlossen.

Das Logo von NDR 1 / Hallo Niedersachsen auf einem Bildschirm. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Monntag, den 20. Mai 2019.

3,09 bei 500 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.02.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen
04:31
Hallo Niedersachsen