Stand: 09.06.2022 09:02 Uhr

Brennender Holzunterstand setzt Einfamilienhaus in Brand

Schriftzug "Feuerwehr" steht auf einem Blaulicht eines Feuerwehrautos. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Mehrere freiwillige Feuerwehren verhinderten ein Ausbreiten des Feuers. (Themenbild)

Ein in Brand geratener Holzunterstand hat in Sibbesse (Landkreis Hildesheim) einen Schaden von etwa 100.000 Euro verursacht. Nach Angaben der Polizei wurde durch das Feuer am Mittwochabend auch ein Auto zerstört. Zudem griffen die Flammen auf ein Einfamilienhaus über. Mehrere freiwillige Feuerwehren rückten aus und verhinderten ein Ausbreiten des Feuers, hieß es. Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 09.06.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa Foto: Hannes P Albert

Polizei findet mehr als 35.000 Euro in herrenloser Tasche

Ein Mann entdeckte die Umhängetasche mit Vorhängeschloss vor einem Restaurant. Von einem Finderlohn wollte er nichts wissen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen