Stand: 17.05.2024 06:59 Uhr

"Blödes Missgeschick": Handtasche fährt in fremdem Auto davon

Ein Streifenwagen der Polizei stehen an einem Straßenrand. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Nach dem Einkauf war der Wagen weg, so die Polizei - und der Frau dämmerte der Irrtum. (Themenbild)

In Stadthagen (Landkreis Schaumburg) hat am Wochenende eine 63-Jährige ihre Handtasche und ein Paket in einem fremden Auto abgelegt. Sie habe die Sachen am Samstagnachmittag auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße in den abgestellten Wagen gelegt und sei einkaufen gegangen, so eine Polizeisprecherin. Als die Frau dann wieder zu dem Parkplatz zurückkam, war dieses Auto allerdings weg - und mit ihm die Tasche und das Paket. Die Polizei spricht von einem "blöden Missgeschick" - und bittet die Besitzerin oder den Besitzer des Autos, sich zu melden und die Sachen zurückzugeben. Sonst mache er oder sie sich wegen Unterschlagung strafbar, so die Sprecherin.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Finanzminister Gerald Heere (Grüne), Hilke Janssen (NDR) von der Landespressekonferenz, Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und  Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) bei einer Pressekonferenzt zur Haushaltsklausur der niedersächsischen Landesregierung © NDR

Niedersachsen erhöht Landeshaushalt für 2025

Rot-Grün plant ein Plus von 1,6 Milliarden Euro. Vorgesehen sind etwa mehr Lehrerstellen und Medizinstudienplätze. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen