Stand: 22.03.2023 08:54 Uhr

Betrüger tanken mit gefälschten Tankkarten für 200.000 Euro

Ein Auto wird mit Kraftstoff betankt. © Fotolia.com Foto: Sandor Jackal
Die mutmaßlichen Betrüger sollen im Wert von insgesamt 200.000 Euro getankt haben. (Symbolbild)

Die Polizei Hildesheim ist einem Betrug mit Tankkarten in großem Stil auf die Spur gekommen. Verdächtig sind zwei 32 und 44 Jahre alte Männer. Sie sollen als Mitarbeiter von Unternehmen in den Landkreisen Hildesheim und Celle die Tankkarten der Firmen nachgemacht haben. Die gefälschten Karten haben sie dann in den Jahren 2021 und 2022 an diversen Tankstellen eingesetzt. Neben den beiden Hauptbeschuldigten sind fünf weitere Männer verdächtig. Die Polizei durchsuchte ihre Wohnungen in Hildesheim, Nordstemmen, Salzhemmendorf, Hessisch Oldendorf, Springe, Garbsen und Seelze. Dabei wurden unter anderem Kartenrohlinge und Geräte zum Duplizieren sichergestellt sowie mehrere Hundert Liter Diesel.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.03.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist auf einen Blutspendedients hin. © picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE Foto: Torsten Sukrow

Weltblutspendetag: DRK ruft zum Blutspenden im Sommer auf

Droht im Sommer ein Engpass bei Blutspenden in Niedersachsen? Zum Aktionstag machte das DRK darauf aufmerksam. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen