Stand: 20.04.2022 13:28 Uhr

Auto steht auf der A7 plötzlich in Flammen

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein brennendes Auto. © Freiwillige Feuerwehr Lehrte
Ein Auto ist mitten auf der A7 bei Lehrte plötzlich in Flammen aufgegangen.

Ein Auto ist am Mittwochmorgen auf der Autobahn 7 nahe Lehrte (Region Hannover) in Brand geraten. Das berichtet die Polizei. Die eintreffende Feuerwehr konnte das Auto löschen, die Insassen wurden demnach nicht verletzt. Die A7 musste während der Löscharbeiten zeitweise voll gesperrt werden. Warum das Auto plötzlich in Flammen aufging, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.04.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Andrea Lütke

NDR weist Vorwürfe gegen stellvertretende Intendantin zurück

Das Nachrichtenmagazin "Business Insider" behauptet, Andrea Lütke habe in ihrem Umfeld eine Art "Amigo-Kultur" geduldet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen