Stand: 15.05.2019 15:30 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Anwalt aus Hannover will IS-Kinder zurückholen

Bild vergrößern
Anwalt Schoenian will beim Verwaltungsgericht eine einstweilige Anordnung erwirken.

Rechtsanwalt Dirk Schoenian aus Hannover will die Bundesregierung dazu bringen, mehrere Kinder aus einem Flüchtlingscamp in Syrien nach Deutschland zu holen. "Ich vertrete aktuell vier Großeltern-Paare, das sind insgesamt zehn Kinder", sagte er am Mittwoch. Dazu zähle auch ein Fall aus Wolfsburg. Da es sich in allen Fällen um deutsche Staatsangehörige handele, gebe es völkerrechtliche Verpflichtungen, die Kinder zurückzuholen, so der Anwalt. Das Verwaltungsgericht Berlin soll, so Schoenians Plan, das Auswärtige Amt hierzu per einstweiliger Anordnung verpflichten.

Links
Link

Deutsche IS-Kinder sollen zurückgeholt werden

Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ verklagt ein Anwalt die Bundesregierung auf Rückholung von zwei deutschen Mädchen. extern

Nächster Auftrag von Wolfsburger Großeltern

Videos
08:15
Das Erste: Panorama

Alleingelassen: Herr Farooqi und das entführte Kind

25.04.2019 21:45 Uhr
Das Erste: Panorama

Seit fünf Jahren hat Danisch Farooqi keinen Kontakt zu seiner Tochter. Denn seine Ex-Frau ging zum IS und verschleppte sie nach Syrien. Er will sein Kind zurück, doch die Regierung hält ihn hin. Video (08:15 min)

Schoenian hat nach eigenen Angaben den klarsten Fall vorgezogen. Dabei geht es um zwei Waisenkinder, zwei und vier Jahre alt, deren Mutter eine aus Baden-Württemberg stammende Anhängerin des "Islamischen Staats" (IS) sein soll. Die Frau soll bei Kämpfen um die letzte IS-Bastion in Baghus in Syrien ums Leben gekommen sein. "Ich will in der übernächsten Woche dann einen Antrag für den Fall aus Wolfsburg hinterherschieben", so Schoenian weiter. Dabei hätten Großeltern ihn beauftragt, ihre Schwiegertochter und drei Enkel im Alter von eineinhalb, fünf und sieben Jahren heimzuholen.

Anwalt: Seuchen und sexuelle Übergriffe drohen

In dem Lager an der syrisch-irakischen Grenze werden nach Informationen von tagesschau.de etwa 76.000 Menschen gefangen gehalten, darunter eine große Zahl von Anhängern und ehemaligen Anhängern des IS. Das Flüchtlingslager sei vollständig überfüllt, sagte Schoenian in einem am Dienstag ausgestrahlten Beitrag des Deutschlandfunks. "Die medizinische Versorgung ist nicht im Ansatz sichergestellt, es besteht die Gefahr des Ausbruchs von Seuchen, und es besteht natürlich auch die Gefahr sexueller Übergriffe, insbesondere in Bezug auf schutzlose Kinder."

Weitere Informationen

IS-Rückkehrerin aus Lohne verweigert die Aussage

Vor dem Oberlandesgericht München ist der Prozess gegen eine IS-Rückkehrerin aus Lohne fortgesetzt worden. Die 27-Jährige, die eine Fünfjährige verdurstet haben lassen soll, schweigt. (29.04.2019) mehr

Havliza: Deutschland muss IS-Kämpfer zurücknehmen

Niedersachsens Justizministerin Havliza plädiert dafür, in Syrien inhaftierte deutsche IS-Kämpfer zurückzunehmen. Es gebe keine andere Wahl, sagte sie laut einem Zeitungsbericht. (21.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.05.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:27
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen
02:09
Hallo Niedersachsen