Stand: 21.09.2021 12:12 Uhr

Anteil von Ökostrom in Niedersachsen hat sich verdoppelt

Ein Windrad und eine Solaranlage stehen in eine Rapsfeld bei blauem Himmel und die Sonne scheint. © Fotolia.com Foto: VRD
Niedersachsen liegt im deutschlandweiten Vergleich auf dem vierten Platz bei den regenerativen Energien. (Themenbild)

Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix in Niedersachsen hat sich innerhalb von zehn Jahren verdoppelt. Das teilte das niedersächsische Landesamt für Statistik am Dienstag mit. Demnach ist der Anteil am Bruttoenergieendverbrauch (BEEV) zwischen 2008 und 2018 von 10,3 auf 21,9 Prozent angestiegen. Unter dem BEEV versteht man die gesamte nutzbare Strom- und Wärmeenergie, wobei Energieabgaben etwa bei der Produktion im Kraftwerk und dem Transport über Stromleitungen berücksichtigt werden. Niedersachsen liegt im deutschlandweiten Vergleich auf dem vierten Platz bei den regenerativen Energien und über dem Bundesdurchschnitt von 16,8 Prozent 2018. Im Jahr 2008 hatte der nationale Schnitt bei 10,1 Prozent gelegen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.09.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energiewende

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen © picture alliance/Flashpic Foto: Jens Krick

Energiepreisdeckel: Weil wirbt für Modell aus Niedersachsen

Dieses kann laut dem Ministerpräsidenten schnell für Entlastungen bei Verbrauchern sorgen. Vom Bund fordert er Klarheit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen