Stand: 17.10.2021 13:00 Uhr

Anschlag in Norwegen: Opfer stammt offenbar aus Hannover

Im norwegischen Kongsberg stehen Menschen vor Blumen und Kerzen, die in Gedenken an die Opfer niedergelegt wurden. © dpa-Bildfunk/NTB Foto: Terje Bendiksby
Nach dem Anschlag am 13. Oktober gedenken Menschen in Kongsberg den Opfern. (Archiv)

Unter den fünf Todesopfern der Pfeil- und Bogen-Attacke im norwegischen Kongsberg soll laut norwegischer Polizei auch eine in Hannover geborene Frau sein. Das Auswärtige Amt wollte dazu am Sonntagmorgen auf eine Anfrage des NDR keine Auskunft geben und verwies auf den Datenschutz. Die 52-Jährige soll Musikerin gewesen sein und schon längere Zeit in Norwegen gelebt haben. Bei dem Anschlag am 13. Oktober waren fünf Menschen getötet worden. Ein 37-Jähriger steht im Verdacht, die Taten begangen zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft, die Ermittlungen laufen.

 

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.10.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Operationsbesteck liegt in einem OP-Saal bereit. Im Hintergrund operiert eine Person in OP-Kleidung.

Corona: Kliniken bereiten sich aufs Verschieben von OPs vor

Auf den Intensivstationen liegen laut den Kliniken etwa so viele Patienten wie vor einem Jahr. Die Lage spitzt sich zu. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen