Stand: 03.07.2020 19:00 Uhr

Wurmberg: Jahrtausendealtes Moor wird renaturiert

Der neue Wurmberg Turm steht auf dem Gipfel des Wurmbergs im Nebel. © dpa-Bildfunk Foto:  Christophe Gateau
Die Fläche des Moors am Wurmberg umfasst zwölf Hektar. (Themenbild)

Ein jahrtausendealtes Moor am Wurmberg bei Braunlage soll in den kommenden Wochen wiederbelebt werden. Das Moor sei vor etwa 150 Jahren trockengelegt und aufgeforstet worden, sagte ein Sprecher der Landesforsten am Freitag. Auf einer Länge von 2.400 Metern sollen alte Entwässerungsgräben verschlossen und insgesamt 60 Sperrbauwerke aus Holz errichtet werden, um das Hangwasser im Moor aufzustauen. Die Arbeiten dienten dem Arten-, Biotop- und Klimaschutz, so der Sprecher weiter. Moore wirkten als wichtige Kohlendioxid-Speicher und trügen zu einem ausgeglichenen Wasserhaushalt bei.

Besucher sollten Bereich meiden

Die insgesamt zwölf Hektar große Fläche liegt im Naturschutzgebiet Wurmberg auf einer Höhe von 785 Metern über dem Meeresspiegel. Das Moor wird aus den Quellen im oberen Hang gespeist und soll nach Verfüllen der Gräben sich selbst überlassen werden. Besucher sollten die Bereiche am Wurmberg daher in den kommenden Wochen meiden oder den Umleitungen folgen. Die Arbeiten an der sechs Hektar großen Moorfläche sollen Mitte August beendet sein. Die Kosten von insgesamt 600.000 Euro werden von den Landesforsten, der EU und dem Land Niedersachsen getragen.

Weitere Informationen
Eine Luftaufnahme zeigt das Waldsterben im Harz. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Borkenkäfer befällt 3.000 Hektar Nationalpark-Wald

Der Borkenkäfer hat sich im vergangenen Jahr auf mehr als 3.000 Hektar Fläche im Nationalpark Harz ausgebreitet. Der bisherige Negativrekord lag bei 400 Hektar. (07.06.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Uwe Lührig, Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen, spricht auf einer Pressekonferenz zu den Geschehnissen rund um den vollständig unter Quarantäne gestellten Wohnkomplex "Groner Landstraße 9". © picture-alliance Foto: Swen Pförtner/dpa

Wirbel nach Entlassung von Polizeipräsident Uwe Lührig

Ein Interview des Göttinger Polizeipräsidenten hat offenbar für massiven Ärger in der Landesregierung gesorgt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen