Stand: 02.07.2020 09:07 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Verkehrsgerichtstag reagiert auf Corona-Krise

Bild vergrößern
Der Deutsche Verkehrsgerichtstag findet seit 1963 in Goslar statt. (Archivbild)

Der 59. Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar findet 2021 wegen der Corona-Krise in veränderter Form statt. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hat das der Vorstand beschlossen. Unter anderem soll es keine acht Arbeitskreise mehr geben. "Wir möchten gesundheitliche Risiken für Teilnehmende und Mitwirkende weitestgehend ausschließen", sagte der Präsident des Verkehrsgerichtstags Ansgar Staudinger. Geplant sei deshalb unter anderem eine Podiumsdiskussion, die per Videostream übertragen werde. 2022 soll die Konferenz dann möglichst wieder wie gewohnt ablaufen.

Weitere Informationen

Verkehrsgerichtstag: Diskussion um Tempolimit

Der Präsident des Verkehrsgerichtstags, Ansgar Staudinger, hat in Goslar eine Studie zum Tempolimit auf Autobahnen gefordert. In diesem Bereich gebe es "ein Forschungsloch". (30.01.2020) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

12.08.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.07.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:37
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
01:26
Hallo Niedersachsen