Stand: 14.06.2024 15:30 Uhr

Verfolgungsjagd auf der A7: 25-Jähriger flieht mit Tempo 200

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Polizei verfolgte den 25-Jährigen über acht Kilometer auf der A7 bei Seesen. (Themenbild)

Nach einer Verfolgungsfahrt mit mehr als 200 Stundenkilometern hat die Polizei am frühen Donnerstagmorgen einen Mann auf der A7 gestoppt. Zu dem 25-Jährigen aus Berlin war nach Angaben der Beamten zuvor ein Hinweis über eine Bedrohung eingegangen: Er sei unterwegs nach Seesen (Landkreis Goslar), um Sorgerechtsstreitigkeiten zu klären, hieß es. Die Polizei entdeckte den Mann den Angaben zufolge auf der B82. Statt anzuhalten, habe der 25-Jährige Gas gegeben und sich mit den Beamten eine Verfolgungsjagd über die Autobahn geliefert. Dort konnten die Einsatzkräfte ihn schließlich anhalten und vorläufig festnehmen. Laut Polizei war der Mann betrunken und stand zudem unter Drogeneinfluss. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und beschlagnahmten das Auto des Mannes. Gegen ihn wird unter anderem wegen Bedrohung und Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit einem illegalen Kraftfahrzeugrennen ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Radfahrer auf einem Fahrradstreifen © Colourbox Foto: Knud Nielsen

Unachtsamer Autofahrer öffnet Tür: Radfahrer schwer verletzt

Der 49-jährige Mann hatte den Radfahrer offenbar übersehen. Dieser stürzte und musste in eine Klinik gebracht werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen