Stand: 13.08.2021 11:48 Uhr

VW-Konzern hat im Juli weniger Autos verkauft

Das VW-Logo auf dem Dach des Markenhochhauses Volkswagen in Wolfsburg. © picture alliance/Fotostand/Matthey Foto: Matthey
Im Juli hat der VW-Konzern weniger Autos verkauft als im Vorjahresmonat. (Themenbild)

Der VW-Konzern hat im Juli 2021 deutlich weniger Autos verkauft als im Vorjahresmonat. 720.200 Fahrzeuge lieferte der Konzern aus, wie die Wolfsburger am Freitag mitteilten. Das bedeutet einen Rückgang um 18,7 Prozent im Vergleich zum Juli 2020. Vor allem auf seinen größten Märkten China und Westeuropa sind die Verkäufe deutlich zurückgegangen. Der Marktführer bei Massenmodellen in China hat vor allem unter der dort schwierigen Versorgung mit Elektronikchips für die Produktion zu kämpfen.

Weitere Informationen
Altkanzler Gerhard Schröder isst eine Currywurst. © dpa-Bildfunk

Keine Currywurst bei VW? Mit ihm hätt's das nicht gegeben

Für den Ex-Kanzler und Currywurst-Fan ist die Wurst der "Kraftriegel der Facharbeiterin und des Facharbeiters". (11.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 13.08.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

VW

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Intensivpflegerin versorgt auf einer Kinder-Intensivstation einen am Respiratorischen Synzytial-Virus (RS-Virus oder RSV) erkrankten Patienten, der beatmet wird. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: picture alliance/dpa | Marijan Murat

Niedersachsen: Immer mehr schwere Fälle von RSV bei Kindern

Die Intensivbetten für Kinder werden knapp, fast drei Viertel sind belegt. Auch in Kitas steigen die Infektionszahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen