Männer stehen in einem Tunnel im Schacht Konrad © picture-alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Unterschriften-Kampagne gegen Schacht Konrad gestartet

Stand: 02.06.2021 20:45 Uhr

Umweltverbände und Bürgerinitiativen haben am Mittwoch eine bundesweite Unterschriften-Kampagne gegen das geplante Atommüllendlager Schacht Konrad in Salzgitter auf den Weg gebracht.

Sie soll den Antrag auf Rücknahme des Planfeststellungsbeschlusses für Schacht Konrad politisch begleiten, den der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Naturschutzbund (Nabu) vergangene Woche an Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) übergeben haben.

Aufforderung an Umweltminister Lies

"Das alte Eisenerzbergwerk ist für die dauerhafte sichere Lagerung radioaktiver Abfälle gänzlich ungeeignet", sagte der Vorsitzende der Atomkraft-kritischen Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad, Ludwig Wasmus. Mit jedem Stein, den die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) in Schacht Konrad verbaue, verliere sie ein Stück Glaubwürdigkeit. Lies habe jetzt die Chance, endlich das Richtige zu tun und das Projekt zu beenden. "Mit der Unterschriften-Kampagne wollen wir ihn bestärken, diesen Schritt zu gehen."

"Kein Problem nur für Region Salzgitter"

Der Sprecher der bundesweiten Anti-Atom-Organisation "Ausgestrahlt", Jochen Stay, sagte: "Schacht Konrad ist nicht nur ein Problem für die Region Salzgitter." Der Atommüll, der dort nach den Plänen der BGE ab 2027 verklappt werden soll, stamme aus Atomkraftwerken, Forschungsreaktoren und Nuklearfabriken aus dem ganzen Bundesgebiet. Deshalb gehe Schacht Konrad alle etwas an.

Weitere Informationen
Der Förderturm des Schachts Konrad © picture-alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Bündnis reicht Antrag gegen Atommülllager Schacht Konrad ein

Die Beteiligten fordern von Umweltminister Lies, die Pläne für den Ausbau des Atommüll-Endlagers zu stoppen. (27.05.2021) mehr

Ehemaliges Eisenerzbergwerk Schacht Konrad © dpa

Schacht Konrad: Umweltverbände erhöhen Druck gegen Endlager

Atomgegner übergeben einen Antrag auf Widerruf des Planfeststellungsbeschlusses für das Endlager an Umweltminister Lies. (25.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.06.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein umgestürzter Baukran liegt auf einer Straße. © TeleNewsNetwork

Tödlicher Kran-Unfall in Göttingen: Ursache Manipulation?

Laut Staatsanwaltschaft war ein Schutzmechanismus außer Betrieb gesetzt. Bei dem Unglück ist ein Arbeiter gestorben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen