Stand: 20.05.2021 08:30 Uhr

Universität Göttingen will bis 2030 klimaneutral werden

Blick auf die Aula der Georg-August-Universität Göttingen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Universität Göttingen hat sich bis 2030 Klimaneutralität zum Ziel gesetzt. (Archivbild)

Der neue Präsident der Universität Göttingen, Metin Tolan, will die Hochschule bis 2030 klimaneutral machen. Tolan folgt damit der Forderung von sieben Göttinger Forscherinnen und Forschern. Sie argumentieren, dass Universitäten mit dem Klimaschutz vorangehen müssten, da die Wissenschaft den vom Menschen zu verantwortenden Klimawandel bewiesen habe. Die Gremien der Universität sollen jetzt darüber diskutieren, wo und wie nachgesteuert werden kann, damit die Klimaneutralität bis 2030 erreicht wird.

Weitere Informationen
Der neue Präsident der Universität Göttingen, Metin Tolan, schaut in die Kamera. © Jan Vetter/Universität Göttigen Foto: Jan Vetter

Metin Tolan führt Universität Göttingen als Präsident an

Der Physiker ist am Donnerstag in sein neues Amt eingeführt worden. Die Uni übertrug die Feierstunde im Internet. (01.04.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

«Ab hier Maskenpflicht» steht auf einem Schild im Salzgitter-Lebenstedt. © Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Inzidenz-Spitzenreiter Salzgitter: Kaum neue Einschränkungen

Zwar verschärft die Stadt die Kontaktregeln, weitere Einschränkungen aufgrund der Inzidenz hält der OB aber für falsch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen