Einsatzkräfte der Polizei an einem Tatort in Peine. © aktuell24

Tödlicher Überfall in Peine: Polizei hofft auf Zeugen

Stand: 10.02.2021 15:22 Uhr

Nach dem brutalen Überfall auf ein Ehepaar in Peine haben die Ermittler in dem Mehrfamilienhaus Spuren gesichert. Bei der Tat war eine 83-jährige Frau an der Wohnungstür getötet worden.

"Die gefundenen Spuren und mögliche Beweise müssen noch ausgewertet werden", sagte ein Polizeisprecher. Ob möglicherweise schon vielversprechende Hinweise zu den mutmaßlichen Tätern dabei sind, wollten die Ermittler nicht kommentieren. "Wir müssen uns zunächst ein besseres Bild von der Situation machen", so der Sprecher.

Frau stirbt bei brutalem Angriff

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten zwei Männer am Dienstagnachmittag an der Tür der Wohnung in der Peiner Innenstadt geklingelt und auf das Paar eingeschlagen. Die Täter sollen äußerst brutal und offenbar ohne jede Vorwarnung vorgegangen sein. Der 87-jährige Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Weitere Angaben zu seinem Gesundheitszustand machte die Polizei nicht. Die 83-jährige Frau erlag noch vor Ort ihren Verletzungen.

Polizei sucht Zeugen

Bislang ist unklar, ob die flüchtigen Täter auch Gegenstände aus der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus erbeuteten. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05341) 189 70 zu melden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 10.02.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktenordner liegen im Gericht auf dem Tisch. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Northeimer Polizei: Wie schwer waren die Fehler?

Anwälte im Missbrauchskomplex empört über Kritik aus dem Innenministerium. Göttinger Staatsanwaltschaft prüft den Fall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen