Heinz Jörg Fuhrmann (Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG) und Svenja Schulze (SPD, Bundesumweltministerin) sprechen auf einer Pressekonferenz. © dpa Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Salzgitter AG bekommt Zuschuss für Wasserstoff-Technologie

Stand: 04.12.2020 20:48 Uhr

Die Salzgitter AG erhält staatliche Förderung, um die Stahlproduktion auf klimafreundliche Verfahren umzustellen. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) überreichte am Freitag den Bescheid.

Mit insgesamt fünf Millionen Euro unterstützt der Bund ein laut Konzern europaweit einmaliges Projekt. Die Salzgitter AG will bei der Produktion von Stahl künftig Kohle durch Wasserstoff ersetzen. Schulze sprach von einem mutigen und innovativen Vorhaben, das einen wichtigen Beitrag zur Klimaneutralität leiste.

Weil begrüßt Umstieg auf neue Technologie

Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), der die Bundesumweltministerin bei ihrem Besuch begleitete, zeigte sich erfreut. Für die ganze Industrie und auch für Salzgitter sei es eine Frage von Sein oder Nichtsein, dass dieser Technologie-Wechsel hin zum Wasserstoff gelinge. Das Fördergeld ist laut Salzgitter AG für den Bau der ersten flexibel mit Wasserstoff und Erdgas betrieben "Eisenerz-Direktreduktionsanlage" (DRI-Anlage) bestimmt. Im ersten Halbjahr 2022 soll sie in Betrieb gehen. Laut Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrman werde so die Grundlage für eine nahezu CO2-freie Stahlproduktion gelegt.

95 Prozent weniger CO2 ist das Ziel

Die Anlage ist die Vorstufe des Wasserstoff-Projekts "Salcos", das die Salzgitter AG bereits vor Jahren gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut entwickelt hat. Bis 2050 soll Kohle in der Stahlproduktion in mehreren Stufen nahezu vollständig durch Wasserstoff ersetzt werden. Damit könne der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 in der Stahlindustrie um bis zu 95 Prozent reduziert werden, heißt es.

Weitere Informationen
Mitarbeiter der Salzgitter AG in Schutzkleidung. © Picture Alliance / dpa

Salzgitter AG macht auch im dritten Quartal Verlust

Das Minus beläuft sich auf 98,3 Millionen Euro. Wegen gestiegener Auftragseingänge ist der Konzern aber optimistisch. (13.11.2020) mehr

Gunnar Groebler, Leiter der Windenergiesparte des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall © Vattenfall GmbH Foto: Vattenfall GmbH

Salzgitter AG bekommt neuen Vorstandsvorsitzenden

Heinz Jörg Fuhrmann geht im Sommer 2021 in den Ruhestand. Gunnar Groebler, derzeit bei Vattenfall, folgt ihm nach. (17.10.2020) mehr

Stahlrollen im Werk der Salzgitter AG. © dpa

Wasserstoff: Ministerin besucht Salzgitter AG

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat am Montag Stahlproduzenten Salzgitter besucht. Grund für ihren Besuch ist die im Juni verabschiedete Wasserstoffstrategie des Bundes. (14.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.12.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Berg Zuckerrüben auf einem schneebedeckten Feld. © picture alliance/Armin Weigel Foto: Armin Weigel

Zuckerrüben-Ernte im Norden: Regional große Unterschiede

Bei Nordzucker in Schladen fällt die Bilanz gut aus, insgesamt ist sie durchschnittlich. Ein Virus bereitet Sorgen. mehr

Ein Polizeiwagen mit der Aufschrift "Cyber-Polizei". © picture alliance Foto: Christophe Gateau

Betrüger ergaunert Online-Banking-Daten und bucht ab

Der Täter hat sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben. Er buchte Geld vom Konto eines 81-jährigen Braunschweigers ab. mehr

Eine Gesichtsmaske liegt auf Geldscheinen © picture alliance/ZB/Z6944/Sascha Steinach Foto: Sascha Steinach

Studie: Jede zweite Kommune in Niedersachsen erhöht Abgaben

Grund sind geringere Einnahmen wegen der Corona-Krise. Teurer werden zum Beispiel Müllabfuhr und Straßenreinigung. mehr

Die New Yorker Künstlerin Adrian Piper posiert in einem Austellungsraum. © picture alliance Foto: Andreu_Dalmau

Adrian Piper wird mit Kaiserring 2021 ausgezeichnet

Piper gilt als einflussreiche Künstlerin und Philosophin. Sie hat die Konzeptkunst in den USA geprägt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen