Stand: 10.11.2023 21:06 Uhr

Mutter und drei Kinder bei Feuer in Northeim verletzt

Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Feuerwehr brachte die Bewohner des betroffenen Hauses und des Nachbarhauses in Sicherheit. (Themenbild)

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Northeim haben eine 34 Jahre alte Bewohnerin und ihre drei minderjährigen Kinder Rauchgasvergiftungen erlitten. Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer am Freitagnachmittag aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Wohnung des Hauses im Stadtteil Hollenstedt ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Wohnung demnach bereits komplett. Das Feuer breitete sich den Angaben zufolge auf das gesamte Gebäude aus. Die Einsatzkräfte brachten alle Bewohner des Hauses und des benachbarten Gebäudes in Sicherheit, wie es hieß. Die Nachlöscharbeiten sollten bis in den Abend andauern. Den Schaden schätzten die Ermittler auf rund 250.000 Euro. Insgesamt waren etwa 65 Einsatzkräfte vor Ort.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein weiß-roter Baustellenzaun mit einem Gelblichst steht an einer Straße. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Fahrbahn über 55 Grad heiß: Abschnitt der B27 gesperrt

Am Wochenende soll es besonders heiß werden. Die Sperrung der B27 bei Bad Lauterberg soll drei Tage dauern. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen