Stand: 09.08.2017 08:28 Uhr

Lies begrüßt "Umweltprämie" für alte Dieselautos

Niedersachsens Landesregierung begrüßt die Geldprämie, die Volkswagen Besitzern alter Dieselautos, die unter die Abgasnorm Euro 1 bis Euro 4 fallen, anbietet. Es müsse gelingen, ältere Wagen schneller aus dem Verkehr zu ziehen, sagte der niedersächsische Verkehrsminister, Olaf Lies (SPD), der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ). Kaufanreize der Industrie seien deshalb hilfreich. Am Dienstag kündigte Volkswagen eine sogenannte Umweltprämie von bis zu 10.000 Euro an. Diese gibt es, wenn Besitzer ihre alten Diesel - egal, welcher Marke - verschrotten und bei VW ein neues Fahrzeug mit Euro-6-Norm kaufen. Die Prämie sei beim Diesel-Gipfel in Berlin beschlossen worden, hieß es beim Konzern.

Mehr Geld für alternative Antriebe

Die Höhe der Prämie richtet sich nach Angaben des Autobauers nach dem Modell des Neufahrzeugs. So soll ein Autokäufer bis zu 10.000 Euro für den Erwerb eines aktuellen VW-Touareg erhalten, wenn er einen alten Wagen verschrottet. Ob der Neuwagen einen Diesel- oder einen Benzinmotor hat, ist dabei gleichgültig. Hauptsache: Er erfüllt die Euro-6-Norm. Bei einem Golf sollen es beispielsweise noch rund 5.000 Euro sein. Entscheidet sich ein Käufer für den Erwerb eines Neufahrzeugs mit alternativen Antriebsarten wie Erdgas- oder Elektromotor stellt der Wolfsburger Konzern bis zu 2.380 Euro zusätzlich in Aussicht. Die Prämien gelten ab sofort bis einschließlich dem 31. Dezember 2017. Mit dem Kaufanreiz soll die Abgasbelastung durch giftige Stickoxide reduziert werden, so das Argument. Hintergrund seien auch die drohenden Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Großstädten.

Wird die Umwelt von der Umstiegsprämie profitieren?

Offen ist jedoch, ob sich die Umstiegsprämie gravierend auf die Luftqualität in den Städten auswirken wird. Selbst die meisten modernen Euro-6-Diesel, die Volkswagen so in den Markt drücken will, halten die Grenzwerte für Stickoxide nur auf dem Prüfstand ein. Im realen Fahrbetrieb auf den Straßen überschreiten sie die Grenzwerte oft um ein Vielfaches. Offen ist auch, ob sich wirklich viele Besitzer älterer Fahrzeuge trotz Prämie einen Neuwagen leisten wollen oder können. So bleibt der Verdacht, dass Volkswagen und auch die übrigen Hersteller die aktuellen Maßnahmen nur unter dem Eindruck des öffentlichen Drucks und zur Politur des eigenen Images treffen.

Auch Audi, Toyota, BMW und Ford bieten Prämien

Auch die Konzerntochter Audi bietet je nach Modell bis zu 10.000 Euro für den Umstieg auf neue Autos. BMW will ebenfalls eine Prämie von bis zu 2.000 Euro für Kunden mit einem Dieselfahrzeug mit der Abgasnorm Euro 4 bieten, dafür muss der Kunde jedoch ein Elektroauto, einen Plug-in-Hybrid oder einen Dieselwagen der Norm Euro 6 des Herstellers kaufen. Ford bietet zwischen 2.000 und 8.000 Euro als Prämie an und auch Toyota will den Umstieg auf ein Hybridfahrzeug des Unternehmens mit einem Zuschuss attraktiver machen. Daimler hat auf dem Dieselgipfel ebenfalls die Einführung einer Gutschrift für Euro-4-Fahrzeuge angekündigt.

Weitere Informationen
Link

Verkaufsaktion unter dem Namen "Umwelt"

Mit zahlreichen Prämien wollen die großen Autohersteller dafür sorgen, dass Kunden ihre alten Diesel-Pkw abstoßen, das Angebot gilt aber nur beim Neukauf eines Autos. Mehr bei tagesschau.de extern

Die VW-Abgas-Affäre: Eine Chronologie

Der Abgas-Skandal hat VW in die schwerste Krise der Firmengeschichte gestürzt. Der finanzielle Schaden geht in die Milliarden. Und nach Winterkorn und Müller ist nun Diess VW-Chef. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.08.2017 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:06
NDR//Aktuell
03:24
NDR//Aktuell
01:30
Hallo Niedersachsen