Ein Spaten mit der Aufschrift Landesgartenschau Bad Gandersheim 2020 steckt beim 1. Spatenstich für den offiziellen Baubeginn auf dem Gelände der Landesgartenschau in einem Erdhaufen vor dem abgelassenen Osterbergsee. © dpa Foto: Swen Pförtner

Landesgartenschau Bad Gandersheim: 450.000 Besucher erwartet

Stand: 07.09.2021 17:21 Uhr

Im Frühjahr beginnt die Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim (Landkreis Northeim). Das Interesse an der Ausstellung ist offenbar jetzt schon groß.

Wie die Veranstaltenden am Dienstag mitteilten, sind bereits 7.000 Dauerkarten vorbestellt worden. Im Vergleich mit anderen Garten-Ausstellungen sei das viel, sagte Sprecher Frank Terhorst. Insgesamt erwarten die Organisatoren 450.000 Besuchende bei der Landesgartenschau.

Parks werden saniert: Viele alte Bäume in der Schau

Die Schau beginnt am 14. April. Die Arbeiten liegen den Angaben zufolge im Zeitplan: Im Auepark, im Kurpark und am Gabionenhang sei bereits vieles fertiggestellt. Neue Parks werden angelegt, aber auch bestehende Parks saniert. "Dadurch wird es auch viele Pflanzen und Bäume geben, die bereits viele Jahre alt sind", sagte Terhorst. Darüber hinaus soll das alte Solefreibad neu gebaut werden und dann auch einen Strand bekommen. Der Eintritt in das Freibad wird den Angaben zufolge im Preis für den Besuch des Geländes enthalten sein.

Die Ausstellung in Bad Gandersheim, die bis zum 9. Oktober 2022 gehen wird, ist die erste Landesgartenschau in Südniedersachsen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.09.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ausstellungen

Mehr Nachrichten aus der Region

In Einbeck demonstrieren Menschen gegen die Patentierung von Saatgut anlässlich der Jahreshauptversammlung des Unternehmens KWS. © NDR

"Keine Patente auf Saatgut": Demo gegen KWS in Einbeck

Kritiker sehen die biologische Vielfalt und konventionelle Pflanzenzucht in Gefahr. Das Unternehmen weist das zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen