Stand: 14.06.2021 19:06 Uhr

Haftantrag gegen 19-Jährigen nach Kneipenstreit in Peine

Justizgebäude Hildesheim © NDR Foto: Axel Franz
Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat nach einem Kneipenstreit einen Haftantrag gegen einen 19-Jährigen gestellt. (Themenbild)

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat einen Haftantrag gegen einen 19-Jährigen gestellt, der in der Nacht zum Sonntag in einer Gaststätte in Peine einen Mann mit einem Messer verletzt haben soll. Ihm wird versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen, so die Staatsanwaltschaft am Montag. Bei dem Streit sind zwei Menschen verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Er musste operiert werden. Laut Polizei hatten mehrere junge Männer in einer Gaststätte gestritten. Dabei sei der 19-Jährige dazugekommen und habe mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen. Der 19-jährige Verdächtige wurde noch in der Gaststätte festgenommen. Ein zweiter Beschuldigter wurde wenig später in seiner Wohnung in Peine gestellt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Tod nach Tritten - Frau stirbt offenbar an Herzinfarkt

Sie war in der Nacht zu Dienstag in Dassel gestorben, nachdem ihr Sohn sie attackiert hatte. Beide waren alkoholisiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen