Stand: 22.10.2021 14:14 Uhr

Göttingen hat bislang nur ein mobiles Impfteam im Einsatz

"Mobiles Impfteam" steht auf einem Fahrzeug der Johanniter. © picture alliance Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Wie viele der geplanten 134 mobilen Impfteams in Niedersachsen schon unterwegs sind, ist nicht bekannt. (Themenbild)

In Stadt und Landkreis Göttingen ist bislang nur eins der geplanten fünf mobilen Teams unterwegs, um gegen Corona zu impfen. Wie ein Sprecher der Stadt Göttingen mitteilte, habe das Land nach wie vor nicht alle notwendigen Laptops geliefert. Deshalb sei man verzögert unterwegs. Mit den Laptops sollen die Impfungen dokumentiert werden. Das Land weist die Vorwürfe zurück. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums verwies darauf, dass Impfungen für den Übergang auch handschriftlich erfasst werden könnten. Anfang Oktober war die Verantwortung für die mobilen Impfteams an die Kommunen übergegangen. Insgesamt sollen es in ganz Niedersachsen 134 Teams sein. Wie viele von ihnen bereits unterwegs sind, ist dem Land nicht bekannt. Nicht jede Kommune würde den Start ihrer Teams melden, hieß es.

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wintersportler fahren auf der Hexenritt-Piste am Wurmberg in Braunlage. © picture alliance/dpa Foto:  Peter Steffen

25 Zentimeter Schnee - Saisonstart im Harz am Wochenende

Für Wintersportler gilt auf Pisten und Loipen allerdings die 2G-Regel wegen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen