Das Luftbild zeigt die verlängerte Start- und Landebahn des Flughafen Braunschweig-Wolfsburg. (Archivbild vom 26.08.2011) © picture alaliance/dpa Foto: Dieter Heitefuß

Feuer nach Vogelschlag stoppt Rückflug von Arsenal-Fußballerinnen

Stand: 24.04.2023 16:27 Uhr

Nach dem Champions-League-Spiel gegen die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg wollte das Team des WFC Arsenal am Sonntag eigentlich direkt wieder nach London fliegen. Ein Vogel verhinderte dies jedoch.

Die Boeing 737-400 musste den Start am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg abbrechen, weil vermutlich ein Turmfalke in das Triebwerk geflogen war, teilte der Flughafen mit. Es habe daraufhin ein kleines Feuer in dem Triebwerk gegeben, die Maschine habe aber eigenständig zurück auf die Parkposition rollen können, hieß es.

Arsenal am Montag mit Ersatzmaschine nach London geflogen

Verletzt wurde demnach niemand, auch die Flughafenfeuerwehr musste nicht eingreifen. Das Team wurde daraufhin in einem Hotel einquartiert und flog schließlich am Montag mit einer Ersatzmaschine nach London. Das Spiel am Sonntag hatte mit einem 2:2-Unentschieden geendet. Der WFC Arsenal konnte dabei nach einem 0:2-Rückstand noch ausgleichen. Das Rückspiel findet am 1. Mai in London statt.

Weitere Informationen
Wolfsburgs Ewa Pajor (l.) im Kopfball-Duell mit Arsenals Rafaelle. © IMAGO / ANP

Champions League: VfL Wolfsburg nur remis gegen WFC Arsenal

Vor der Rekordkulisse von 22.617 Zuschauern gaben die "Wölfinnen" im Halbfinal-Hinspiel gegen die Londonerinnen ein 2:0 aus der Hand. (23.04.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 24.04.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jacken der Feuerwehr Braunschweig hängen in einem Raum © NDR Foto: Uwe Day

Braunschweig: Feuerwehr löscht Brand in Pflanzenschutz-Firma

Das Feuer war in einer Produktionsanlage ausgebrochen. Der Einsatz am Bültenweg dauerte rund sechs Stunden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen