Stand: 23.09.2019 13:58 Uhr

Ex-Polizeichef Podehl legt Revision ein

Der frühere Polizeichef von Wolfsburg, Hans-Ulrich Podehl, hat Revision gegen den Schuldspruch im Prozess um Bestechlichkeit eingelegt. Das hat sein Anwalt NDR 1 Niedersachsen bestätigt. Das Landgericht Braunschweig hatte Podehl am vergangenen Mittwoch zu einer Geldstrafe in Höhe von 11.400 Euro verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Podehl im Jahr 2012 einer LKA-Mitarbeiterin eine Stelle angeboten hatte - vorausgesetzt, sie zeige sich ihm gegenüber erkenntlich. Der Bundesgerichtshof wird nun prüfen, ob Verfahrens- oder Rechtsfehler vorliegen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Der ehemalige Inspektionsleiter der Polizei Wolfsburg Hans-Ulrich Podehl steht am letzten Verhandlungstag im Gerichtssaal. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

11.400 Euro Strafe für Ex-Polizeichef Podehl

Das Landgericht Braunschweig hat den Wolfsburger Ex-Polizeichef Podehl zu 11.400 Euro Geldstrafe verurteilt. Er hatte einer Beamtin eine Stelle angeboten - gegen sexuelle Dienste. (18.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.09.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf dem mit Gegenlicht fotografiertem Jackenärmel einer Polizeiuniform ist das niedersächsischen Wappen aufgenäht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mann hält sieben Hunde und 14 Wachteln in seiner Wohnung

Außerdem entdeckte die Polizei Wolfenbüttel 22 Hanfpflanzen bei dem Bewohner. Gegen den Mann wird jetzt ermittelt. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen