Stand: 22.04.2022 11:49 Uhr

Entscheidung nach 16 Jahren: Hainberg-Gymnasium erhält Neubau

Das Hainberg Gymnasium Göttingen von oben © Thomas Meder Foto: Thomas Meder
Der marode Anbau des Göttinger Hainberg-Gymnasiums soll jetzt doch abgerissen und erneuert werden. (Archivfoto)

Gute Nachrichten für das Göttinger Hainberg-Gymnasium, das seit 16 Jahren auf eine Lösung für einen maroden Anbau wartet: Der Bauausschuss der Stadt hat einstimmig beschlossen, dass der Anbau abgerissen werden und auf dem Grundstück ein Neubau entstehen soll. 600.000 Euro stehen laut Stadt für die weiteren Schritte bereit - unter anderem auch einen Architekten-Wettbewerb. Langfristig plane die Stadt zunächst mit 32,5 Millionen Euro, geht aber bereits davon aus, dass die Kosten noch höher liegen könnten, so ein Sprecher. Schulleiter Georg Bartelt begrüßt den Neubau, wünscht sich aber nach eigener Aussage "keine Flurschule", sondern moderne Unterrichtsräume, die den Größen der Lerngruppen angepasst werden können.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.04.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Schule

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein völlig zerstörtes Auto steht nach einem Unfall auf der B27 bei Ebergötzen im Landkreis Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Rampfel

Ebergötzen: Zwei Tote bei schwerem Unfall auf der B27

Laut Polizei war ein Autofahrer mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Ein Verletzter schwebt in Lebensgefahr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen