Stand: 19.06.2024 16:19 Uhr

Entlaufene Ponys im Landkreis Gifhorn von Zug erfasst

Gleise liegen im Gleisbett auf der Bahnstrecke Hildesheim-Hannover © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte
Durch den Unfall kam es laut Polizei zu Störungen im Bahnverkehr. (Themenbild)

Bei Wittingen im Landkreis Gifhorn sind am Dienstagabend mehrere entlaufene Ponys auf Bahngleise geraten und dort von einem Zug erfasst worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kollidierten drei Pferde mit dem Schienenfahrzeug. Zwei der Tiere verendeten demnach unmittelbar vor Ort. Weitere acht Ponys wurden laut Polizei wieder eingefangen. Nach ersten Erkenntnissen sei das Weidetor der Pferdekoppel nicht ordnungsgemäß verschlossen gewesen. Ein Einfluss Dritter könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, heißt es in einer Polizeimeldung. Zugreisende seien bei dem Zusammenstoß nicht verletzt worden. Die Bundespolizeiinspektion Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 20.06.2024 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Warnleuchte steht auf einer gesperrten Autobahn. © picture-alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Vollsperrung der A2 bei Braunschweig schon wieder verschoben

Dieses Mal ist laut Autobahn GmbH das Regenrisiko zu hoch. Ein Ersatztermin soll zeitnah genannt werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen