Stand: 16.12.2018 20:06 Uhr

Dritter Advent bringt Schnee in Niedersachsen

Wie bestellt: Pünktlich zum dritten Adventswochenende hat es in Niedersachsen und auf dem Brocken geschneit. So präsentierte sich der Harzgipfel im Winterkleid. "Es liegen 35 Zentimeter Schnee," sagte ein Beobachter von der Brocken-Station des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag. Außerdem gebe es Eisablagerungen von bis zu 70 Zentimetern Stärke an Gebäuden - kein Wunder, bei frostigen minus neun Grad am Wochenende. Anfang Dezember waren die ersten zwei Zentimeter Neuschnee auf dem Brocken gefallen. "Zum Rodeln und für eine zünftige Schneeballschlacht reicht es aber allemal", sagte eine Sprecherin der Tourist-Information Schierke. Winter-Touristen scheint das allerdings noch nicht groß zu locken: Der Andrang sei verhalten, heißt es von der DWD-Brocken-Station.

Schnee am Strand auf Norderney

Auch in großen Teilen des Landes und an der Küste Niedersachsens fiel am Wochenende Schnee. Auf der ostfriesischen Insel Norderney lud der verschneite Strand Menschen zum winterlichen Spaziergang ein. In Osnabrück packten Menschen zum Rodeln ihre Schlitten aus oder genossen den Anblick der mit Schnee bedeckten Dächer und Straßen.

Frost bringt Glätteunfälle

Dort wo es glatt und rutschig war, blieben jedoch auch Unfälle meist nicht aus. Bei Glätte ist ein Mensch in Osnabrück am Sonntagvormittag mit seinem Wagen im Graben gelandet und dabei verletzt worden. Die Polizei berichtete zudem von drei Glätteunfällen im Landkreis Aurich am Sonntagmorgen. Für die kommende Woche sagt der Wetterdienst etwas mildere Temperaturen um die drei bis sieben Grad für die Region Niedersachsen und Bremen vorher, warnt aber vor einer leichten Frost- und Glättegefahr während der Nachtstunden.

Schneefall im Norden: Willkommen, Winter!

Weiße Weihnachten?

Und wie sieht es mit weißen Weihnachten aus? Zu früh darauf freuen ist wohl keine gute Idee. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist eher von einer "grünen Weihnacht mit milden Temperaturen" auszugehen. "Von der Wetterlage her ist es nicht hundertprozentig auszuschließen, aber auch nicht sehr wahrscheinlich", so eine DWD-Meteorologin. Ein bisschen Roulette ist also dabei, denn eine verlässliche Aussage zu treffen sei angesichts der aktuellen Wetterlage schwierig.

Weitere Informationen
02:59
Hallo Niedersachsen

Schneekanonen im Harz laufen auf Hochtouren

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Damit die Skiläufer im Harz noch vor Weihnachten auf die Piste können, sind die Schneemaschinen am Wurmberg im Dauereinsatz. Naturschützer sehen die Beschneiung kritisch. (14.12.2018) Video (02:59 min)

Glätte verursacht mehrere Unfälle im Norden

In Teilen Norddeutschlands gestaltet sich der dritte Advent winterlich: Nicht nur auf dem Brocken hat es geschneit. Aufgrund von Temperaturen um null Grad kann es auf den Straßen glatt werden. (14.12.2018) mehr

Harz: Skisaison soll noch vor Weihnachten starten

Nach dem zu warmen Wetter Anfang Dezember können Wintersportler im Harz hoffen, vor Weihnachten auf ihre Kosten zu kommen: Schneekanonen sind im Dauereinsatz - auch das Wetter spielt mit. (13.12.2018) mehr

Pisten, Loipen, Wanderwege: Der Winter-Harz

Im Flachland zeigt sich der Winter noch von seiner grauen Seite. Doch den Oberharz haben Schneefälle in eine weiße Hülle gepackt. Ein Überblick über Orte, Anlagen und Pisten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.12.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:22
Niedersachsen 18.00

Brexit: Negative Folgen für Küstenregionen

15.01.2019 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:35
Hallo Niedersachsen

Pistorius hält Prüfung der AfD für "überfällig"

15.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen