Stand: 30.03.2020 14:31 Uhr

Corona: Institut untersucht soziale Auswirkungen

Menschen stehen vor einem Drogeriemarkt in der Schlange, sie dürfen nur auf Aufforderung eintreten. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen
Welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die Gesellschaft hat, untersucht ab Juni ein Verbund aus elf Hochschuleinrichtungen. (Themenbild)

Was fördert Zusammenhalt in der Corona-Krise, was Entsolidarisierung - dieser Frage geht das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) unter anderem in Göttingen ab dem 1. Juni nach. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, handelt es sich um den Verbund von elf Hochschul- und Forschungsinstituten in zehn Bundesländern, so der geschäftsführende Direktor Berthold Vogel in Göttingen. "Die Krise benötigt soziologische Diagnostik und den Dialog von Wissenschaft und Öffentlichkeit - vor Ort, aber auch mit Blick auf Europa und im internationalen Maßstab."

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.03.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

VW Flaggen © dpa-Bildfunk Foto: Hendrik Schmidt

Corona-Krise Fehlanzeige: VW macht weiter Milliardengewinne

Volkswagen hat das Jahr 2020 erneut mit einem dicken Plus abgeschlossen. Allerdings fiel es geringer aus als zuvor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen