Stand: 29.01.2020 15:28 Uhr

Bundesgerichtshof überprüft "Hanfbar"-Urteil

Der Laden die "Hanfbar" in Braunschweig von außen. © NDR Foto: Sabine Hausherr
Die Betreiber der "Hanfbar" sind zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. (Archiv)

Der Prozess um den Verkauf von Hanfblüten in einem Laden in Braunschweig geht weiter. Nachdem am Dienstag das Urteil gefallen ist, haben sowohl Verteidigung als auch Staatsanwaltschaft Revision eingelegt. Nun muss der Bundesgerichtshof Karlsruhe das Urteil des Landgerichts Braunschweig überprüfen. Dies teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft NDR Niedersachsen mit.

Gericht verhängt Bewährungsstrafen

Die Betreiber der Hanf-Bar waren am Dienstag zu sieben und neun Monate langen Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte Haftstrafen gefordert, die Verteidigung auf Freispruch plädiert.

Weitere Informationen
Salat mit Hanfsamen stehen in einem Kühltheke. © NDR Foto: Sabine Hausherr

Berauschend? "Hanfbar"-Urteil verzögert sich

Im Prozess gegen die Betreiber einer "Hanfbar" in Braunschweig hat die Verteidigung weitere Gutachten angefordert. Das Landgericht hat zunächst einen weiteren Verhandlungstag festgelegt. (17.10.2019) mehr

Kugeln aus Himbeer und Kokos-Dattel liegen in einer Holzschale. © NDR Foto: Sabine Hausherr

Betreiber der Braunschweiger Hanfbar festgenommen

Der Betreiber der Branschweiger Hanfbar ist am Donnerstag festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann den Verkauf von Betäubungsmitteln vor. (27.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 29.01.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen schauen in dem Ort Schuld im Kreis Ahrweiler nach dem Unwetter auf die Zerstörungen.  Foto: Harald Tittel/dpa

Braunschweiger Malteser helfen erneut in Flutregion Ahrweiler

Sieben Malteser-Kräfte fahren in das vom Hochwasser getroffene Gebiet. Hilfe kommt auch aus Duderstadt und dem Emsland. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen