Stand: 12.11.2019 15:00 Uhr

Betriebsrats-Boni: Anklage gegen vier VW-Manager

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat Anklage gegen vier Manager von Volkswagen erhoben. Das teilte die Behörde am Dienstag mit. Der Vorwurf: Untreue beziehungsweise Untreue im besonders schweren Fall. Zwei Ex-Vorstandsmitglieder sowie ein ehemaliger und ein aktuell leitender Manager von VW stehen im Verdacht, Betriebsräten zu hohe Gehälter und Boni genehmigt zu haben. Dadurch sei dem Konzern ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Gegen VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh werde gesondert ermittelt, und zwar wegen des Verdachts der Beihilfe zur Untreue.

Allein 3,125 Millionen Euro gingen an Osterloh

Die Manager sollen von 2011 bis 2016 bei insgesamt fünf Betriebsratsmitgliedern bei der Bestimmung des Entgelts "bewusst eine unzutreffende Vergleichsgruppe zu Grunde gelegt haben", so die Staatsanwaltschaft. Darunter sei auch Betriebsratschef Osterloh. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft beträgt der Schaden, der der Volkswagen AG dabei entstanden ist, insgesamt 5,052 Millionen Euro, "wobei allein ein Betrag in Höhe von 3,125 Millionen Euro auf die ungerechtfertigte Vergütung an den Betriebsratsvorsitzenden entfalle".

Weitere Informationen

Untreue-Vorwürfe: VW-Betriebsratschef wehrt sich

VW-Betriebsratschef Osterloh hat die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Braunschweig zurückgewiesen. Die Behörde ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts der Beihilfe zur Untreue gegen ihn. (12.06.2019) mehr

VW: Anklage richtet sich gegen Einzelpersonen

Volkswagen selbst weist eine Mitverantwortung zurück. Das Unternehmen halte an der Rechtsauffassung fest, dass bei der Vergütung einzelner Betriebsratsmitglieder kein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten festgestellt werden könne, sagte ein Konzernsprecher am Dienstag zu der Anklageerhebung. Die Anklage richte sich nicht gegen Volkswagen, sondern gegen Einzelpersonen.

Das Thema beschäftigt Konzern und Justiz bereits seit 2016. Als Reaktion auf den Anfangsverdacht der Untreue und Durchsuchungen von Steuerfahndern hatte VW Ende 2017 die Gehälter von Top-Managern gedeckelt.

Weitere Informationen

"Ich habe nicht über mein Gehalt entschieden"

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen aktuelle und ehemalige VW-Manager. Der Vorwurf: womöglich zu hohe Bezüge für Betriebsratschef Osterloh, der am Freitag sein Gehalt offenlegte. (11.05.2019) mehr

Osterloh & Co.: Volles Gehalt für VW-Betriebsräte

15 Betriebsräten hatte VW das Gehalt gekürzt - unter ihnen Betriebsratschef Bernd Osterloh. Hintergrund: Ermittlungen der Justiz. Nach einem Vergleich steigen die Bezüge wieder. (11.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.11.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:03
Hallo Niedersachsen
02:19
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen