Stand: 07.02.2024 08:19 Uhr

Auto gerät in Gegenverkehr - vier Verletzte auf B4

Polizeiauto am Unfallort © panthermedia Foto: huettenhoelscher
Neben der Polizei waren auch die Freiwillige Feuerwehr und vier Rettungswagen im Einsatz. (Themenbild)

Bei einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen sind am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 4 bei Wesendorf (Landkreis Gifhorn) vier Menschen verletzt worden. Das berichtete die Polizei Gifhorn. Ein 76-Jähriger wurde dabei in seinem Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er sei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Drei weitere Menschen seien leicht verletzt worden. Den Angaben zufolge war zunächst ein Autofahrer mit einem Wagen im Gegenverkehr zusammengestoßen. Dieses Auto schleuderte wiederum frontal in einen Transporter. Außerdem kollidierte der mutmaßliche Unfallverursacher noch mit einem weiteren Auto. An allen vier Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die B4 war insgesamt mehr als fünf Stunden gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.02.2024 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizist sichert eine Unfallstelle auf einer Autobahn. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Toter in A2-Baustelle gefunden - Polizei sucht Unfallverursacher

Der Flüchtige könnte über Marienborn nach Niedersachsen gefahren sein. Der Unfallort liegt kurz vor der Grenze in Sachsen-Anhalt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen