Stand: 30.07.2020 21:30 Uhr

Ausgesetzter Säugling: Zeigt Video die Mutter?

Eine kleine Gartenhütte steht neben einem Wohnhaus. © NDR
In dieser Gartenhütte haben Anwohner den Säugling gefunden.

Staatsanwaltschaft Braunschweig und Polizei Wolfenbüttel suchen seit Donnerstag mit einem Video nach einer unbekannten Person, die am Morgen des 11. Mai in Wolfenbüttel ein Neugeborenes ausgesetzt haben soll. Bei dieser Unbekannten könnte es sich laut einer Mitteilung der Behörden um die Mutter handeln. Eine Überwachungskamera hat die Person am Tattag gegen 3.55 Uhr mit einem Bündel auf dem Arm in der Straße Am Rehmanger aufgenommen - wenige Meter vom Ablageort in der Straße am Pfingstanger entfernt. Kurze Zeit später kam sie ohne Bündel zurück. Demnach soll es sich um eine etwa 1,75 Meter große Frau handeln, die mit einer hüftlangen Jacke mit Kapuze und Sportschuhe der Marke Adidas bekleidet war. Wer kennt diese Frau? Die Polizei bitte um Hinweise unter der Telefonnummer (05331) 9330.

VIDEO: Findelkind: Polizei sucht mit Video nach Mutter (2 Min)

Gesunder Säugling lebt bei Pflegeeltern

Die Polizei geht davon aus, dass der Säugling wenige Stunden zuvor auf die Welt gekommen ist. Anwohner fanden den Jungen in eine braune Wolldecke gewickelt in dem Gartenhaus. Er wurde einige Zeit auf einer Intensivstation in Braunschweig behandelt. Laut Ermittlungsbehörden sei der Junge inzwischen gesund und in einer Pflegefamilie untergebracht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab Sonnabend bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen