Stand: 25.10.2019 19:04 Uhr

Attacke gegen David Janzen: Verdächtiger ermittelt

Nach den Angriffen gegen das Haus des Braunschweiger "Bündnis gegen Rechts"-Sprechers David Janzen hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Der 27-jährige Braunschweiger ist der Polizei als Mitglied der rechten Szene bekannt. In der vergangenen Woche war die Haustür von Janzen beschmiert und in den Briefkasten eine übelriechende, Augenreizungen hervorrufende Substanz gekippt worden. Unmittelbar nach der zweiten Tat geriet der 27-Jährige in den Fokus der Ermittlungen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Dabei seien diverse Beweismittel sichergestellt worden.

Verdächtiger schweigt zu Vorwürfen

Um was für Gegenstände es sich dabei handelt, wollte ein Polizeisprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen, berichtet NDR 1 Niedersachsen. Aufgrund der Funde sehe man den 27-Jährigen aber als eindeutig überführt an. Was genau die Ermittler auf dessen Spur gebracht hatte, wollte der Sprecher nicht sagen. Der Tatverdächtige habe sich zu den Vorwürfen bislang nicht äußern wollen. Die Polizei wird die Ermittlungen nun an die Staatsanwaltschaft abgeben.

Janzen steht weiterhin unter Polizeischutz

Janzen war in jüngster Zeit immer wieder von Rechtsradikalen angegangen worden. So hatten Unbekannte eine Morddrohung an seine Haustür geschrieben und Hunderte diffamierender Aufkleber in Braunschweig angebracht. Nach den beiden Attacken in der vergangenen Woche hatte der 47-Jährige der Polizei vorgeworfen, zu wenig für seinen Schutz zu unternehmen. Den Vorwurf wies die Polizei zurück. Die Polizei kündigte am Freitag an, dass die Schutzmaßnahmen für Janzen fortgesetzt werden.

Weitere Informationen

Neue Attacke gegen "Bündnis gegen Rechts"-Sprecher

Die Haustür eines Sprechers des Braunschweiger "Bündnis gegen Rechts", ist erneut beschmiert worden. Zuvor hatte es ähnliche Attacken gegeben - hat die Stadt ein Nazi-Problem? (21.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 25.10.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:59
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen