Stand: 28.05.2023 11:17 Uhr

150.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Salzgitter

Feuerwehrmänner im Einsatz am Feuerwehrwagen. © Colourbox
Die genaue Ursache für den Brand in Salzgitter ist noch unklar. (Themenbild)

In Salzgitter ist bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstanden. Zeugen hatten am Samstagabend eine Rauchentwicklung am Dachboden gemeldet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die fünf Bewohnerinnen und Bewohner konnten sich retten und blieben unverletzt. Die Menschen in umliegenden Gebäuden mussten ebenfalls vorsichtshalber ihre Wohnungen verlassen. Das brandgeschädigte Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 28.05.2023 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Rückenansicht einer Frau mit der Aufschrift auf dem T-Shirt "Dabei sein!" © picture alliance/dpa | Julian Weber Foto: Julian Weber

Deutscholympiade: Jugendliche aus aller Welt in Göttingen

Der Sprach-Wettstreit des Goethe-Instituts ist für die Schülerinnen und Schüler nicht nur ein Wettkampf, sondern auch fruchtbarer Austausch. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen