Ein Erntehelfer sticht Spargel auf einem Spargelfeld. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Ende der Spargelsaison: Geringe Erträge wegen zu viel Regen

Stand: 24.06.2024 07:55 Uhr

Heute endet traditionell die Spargelsaison in Deutschland. Anbauer in Niedersachsen zeigen sich mit der Ernte nur bedingt zufrieden. Vor allem die Nässe hatte sie vor Probleme gestellt.

"In Norddeutschland konnten wir unsere Arbeiten nicht zeitgerecht erledigen", sagte Fred Eickhorst, Geschäftsführer der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer mit Sitz in Sandhatten (Landkreis Oldenburg). Viele Maschinen waren wegen der Nässe schlecht auf die Felder gekommen, schützende Folie konnte nicht rechtzeitig angebracht werden. Der Spargel reifte deshalb früher. "Generell gibt es eine Knappheit auf dem Markt, weil wir so früh gestartet sind", so Eickhorst.

Videos
Nahaufnahme eines Spargelkopf der reif für die Ernte ist. © Screenshot
4 Min

Spargelstechen im Selbstversuch

Reporter Olaf Kretschmer lässt sich einarbeiten. Fazit: Der Job ist Hochleistung, die rumänischen Erntehelfer sind sehr viel schneller. (11.04.2024) 4 Min

Preis für weißen Spargel gestiegen

Weil es weniger weißen Spargel gibt, ist er auch teurer geworden. "Auf den Großmärkten steigt der Preis, wie wir ihn noch nie gesehen haben", sagte Eickhorst. Dennoch hätten sich Anbauerinnen und Anbauer in Niedersachsen nur verhalten zufrieden gezeigt. Die Menge sei einfach zu gering. Viele Betriebe seien schon vor Ende der Erntesaison ausgestiegen.

Eickhorst: Betriebe investieren nicht mehr in Produktion

Auch der gestiegene Mindestlohn ließ die Preise ansteigen, wie Eickhorst dem NDR Niedersachsen sagte. "Die Politik fordert einen Mindestlohn von 15 Euro, da haben wir keine Chance mehr und sind in Europa nicht mehr wettbewerbsfähig", sagte er. Die Zahl der Spargel-Betriebe nimmt in Niedersachsen laut Vereinigung kontinuierlich ab - von 379 Höfen im Jahr 2015 auf 216 im Jahr 2023. "Die Tendenz geht weiter", sagte Eickhorst. Das Problem für ihn: Viele Betriebe würden kaum noch in die Produktion investieren.

Spargelernte: Kälte und Nässe drückten Produktion

Aus anderen Anbau-Gebieten zeigten sich Spargelbauern mit der Ernte halbwegs zufrieden: Kälte und Nässe drückten zwar auf die Produktion, das sorgte aber für relativ stabile Preise, wie aus den Anbaugebieten zu hören war. In Schleswig-Holstein bewertete man den Ertrag beispielsweise als "zufriedenstellend", in Thüringen "okay".

Weitere Informationen
Eine Hand sticht eine Stange Spargel auf einem Feld in Niedersachsen. © dpa - picture alliance Foto: Sina Schuldt

Spargel zu Ostern: Ernte in Niedersachsen hat begonnen

In geringen Mengen wird das Gemüse mancherorts bereits gestochen. Entsprechend hoch sind die Preise für das Kilo. (29.03.2024) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.06.2024 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im NDR Sommerinterview mit Martina Thorausch, Leiterin der Redaktion Landespolitik. © NDR Foto: Helmut Eickhoff

Weil: Gesellschaft muss "nüchterner und kühler" werden

Ministerpräsident Weil spricht im NDR Sommerinterview über Zuwanderung, die Lage der SPD und sein eigenes Amtszeit-Ende. mehr