Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Cuxhaven: Anruferin rettet 81-Jährigem am Telefon das Leben

Stand: 05.01.2023 12:46 Uhr

Eine 21 Jahre alte Mitarbeiterin einer Krankenkasse hat einem 81-Jährigen vermutlich das Leben gerettet. Der Mann hatte laut Polizei während des Telefonats einen Notfall erlitten und war kollabiert.

Die 21-Jährige, die von Celle aus angerufen hatte, habe daraufhin auf einer zweiten Leitung die Rettungskräfte alarmiert und auf der ersten Leitung weiter Kontakt zu dem Senior gehalten. Sie dirigierte Polizei, Feuerwehr und Sanitäter zur Wohnung des 81-Jährigen - er kam in ein Krankenhaus. Hätte die Anruferin die Rettungskräfte nicht eingewiesen, hätte das schlimme Folgen haben können, sagte ein Polizeisprecher.

Nachbarn kennen den 81-Jährigen nicht

Die Rettung verlief auch mit der Unterstützung der Frau nicht ohne Probleme. An der Adresse des Mehrfamilienhauses war zunächst nicht klar, in welcher Wohnung der Mann lebt. Ein Türschild gab es laut Polizei nicht, die Nachbarn konnten ebenfalls nicht helfen. Also klopften und klingelten die Retter lautstark so lange an den Wohnungstüren, bis die 21-Jährige den Krach durch das Telefon vernahm. Die Feuerwehr brach daraufhin die Tür auf und die Einsatzkräfte bargen den Mann.

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.01.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Arbeitsschiff ist während der Bauarbeiten für einen Anleger, der für ein zweites LNG-Terminal in Wilhelmshaven benötigt wird, im Einsatz. © dpa - picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

LNG aus Wilhelmshaven: Zweites Terminal verzögert sich

Die Plattform wird laut Betreiber erst in der zweiten Jahreshälfte fertig. Grund dafür seien Zulieferprobleme. mehr