Eine Amsel sitzt auf einem Baum und frisst Beeren. © NABU/Stunde der Wintervögel 2019 Foto: Mike Lane

Zählung bestätigt zurückgegangene Zahl von Vögeln

Stand: 25.01.2023 08:32 Uhr

Die Vogelschar, die im Winter in Mecklenburg-Vorpommern lebt, wird bunter. Immer mehr Zugvögel bleiben den Winter über hier. Insgesamt ist die Zahl der Vögel aber rückläufig.

Sperling, Meise und Amsel sind weiterhin die Vogelarten, die im Winter in Mecklenburg-Vorpommern am häufigsten zu sehen sind. Das hat die "Stunde der Gartenvögel" gezeigt, bei der am ersten Januarwochenende Vögel in Gärten und Parks gezählt wurden. Wie der Naturschutzbund mitteilte, wurden bei der landesweiten Zählung im Durchschnitt etwa 47 Vögel pro Garten gezählt. Das seien ähnlich viele wie im vorigen Jahr, erneut aber deutlich weniger als zu Beginn der Zählaktion 2011 und in den Folgejahren.

Viele Haussperlinge, mehr Zugvögel

Fast 20 Spatzen pro Garten haben die Vogelfreunde in Mecklenburg-Vorpommern gezählt, wobei der Haussperling mit 15 Tieren deutlich häufiger war, als der Feldsperling. Der Hausspatz ist auch der einzige in der Spitzengruppe, dessen Bestand leicht zugenommen hat. Alle anderen haben Verluste zu verzeichnen. Relativ dramatisch ist der Bestandsrückgang bei der Kohlmeise. 19 Prozent weniger als im Vorjahr wurden gezählt – das ist der niedrigste Bestand seit 2011, als der NABU erstmals zu der Zählaktion aufrief. Auffällig war in diesem Jahr, dass Zugvögel wie Seidenschwänze, Stare oder Heckenbraunellen jetzt auch im Winter in Mecklenburg-Vorpommerns Gärten zu beobachten sind.

Schlechtes Wetter drückt offenbar Teilnehmerzahl

An der diesjährigen "Stunde der Wintervögel" haben laut Nabu in Mecklenburg-Vorpommern etwa 2.400 Menschen teilgenommen und damit deutlich weniger als im vorigen Januar. "Viele haben sich wahrscheinlich vom ungemütlichen Wetter abschrecken lassen", meinte Nabu-Landesgeschäftsführerin Rica Münchberger. Im Jahr 2022 hatten sich den Angaben zufolge mehr als 4.200 Menschen beteiligt.

Weitere Informationen
Ein Eichelhäher sitzt in einem Baum. © Colourbox Foto: Dennis Jacobsen

NABU-Aktion "Stunde der Wintervögel" 2023: Das Ergebnis

Dieses Jahr wurden deutlich weniger Vögel gezählt, der Eichelhäher so selten wie nie. Das Klima könnte die Bestände gefährden. mehr

Eine Gruppe von Menschen bei einer Vogelwanderung in einem Wald. © Screenshot
3 Min

"Stunde der Wintervögel" - Naturschutzbund bittet um Mithilfe

Im Mittelpunkt der großen Mitmachaktion steht die Erforschung der am häufigsten und am weitesten verbreiteten Wintervogelarten. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.01.2023 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wildtiere

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Patrick Dahlemann, Chef der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns © dpa Foto: Jens Büttner

Schwesig-Vertrauter Dahlemann lässt SPD links liegen

Der Staatskanzleichef tritt bei der Kommunalwahl in seinem Wohnort nicht für die SPD, sondern für ein linkes Wählerbündnis an. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr