Stand: 16.04.2020 10:54 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Wegen Corona: Elektro-Festival Airbeat One abgesagt

Bild vergrößern
2019 kamen an den vier Festivaltagen fast 200.000 Besucher nach Neustadt-Glewe. (Archivbild)

Norddeutschlands größtes Festival für elektronische Musik - die Airbeat One in Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) - ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das teilte der Veranstalter am Donnerstag mit. Eigentlich sollte das Festival vom 8. bis 12. Juli auf dem Flugplatzgelände der 7.000-Einwohner-Stadt stattfinden.

Organisatoren verweisen auf Großveranstaltungsverbot

Bis zur letzten Minute hatten die Organisatoren der Airbeat gehofft, dass sich die Situation bis Anfang Juli wieder bessert - vergeblich. Seit Mittwoch gebe es die traurige Gewissheit, dass die Airbeat One in diesem Jahr nicht mehr stattfinden könne, schreiben die Veranstalter auf ihrer Facebook-Seite. Begründet wurde die Absage mit dem Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August, auf das sich Bund und Länder am Mittwoch verständigt hatten.

Weitere Informationen
NDR Info

Corona-Ticker: Hamburg zahlt Bonus für Pflegekräfte

NDR Info

Hamburg will rund 25.300 Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen einen steuerfreien Bonus zahlen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Rund 100 Firmen aus der Region beteiligt

An den vier Tagen der letzten Airbeat One im Sommer waren jeweils bis zu 60.000 Besucher nach Neustadt-Glewe gekommen. In diesem Jahr wollte erstmals auch der französische Star-DJ David Guetta auflegen. Die Airbeat war bereits nahezu ausverkauft. Außerdem sind vom Getränkelieferanten bis zum Bühnenbauer rund 100 Firmen aus der Region am Festival beteiligt. Einzelheiten zu Ticket-Modalitäten wollen die Veranstalter Anfang Mai bekanntgeben.

 

 

Aktuelle Videos
06:07
Nordmagazin
02:11
Nordmagazin

Schwerin richtet 30 Notwohnungen ein

15.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:36
Nordmagazin

Sorge vor Gewalt in Familien

15.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:50
Nordmagazin

Bau-Branche boomt trotz Corona-Krise

15.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

 

Weitere Informationen

Stellen Sie Ihre Fragen an den Bürgerbeauftragten

16.07.2020 16:30 Uhr

Er versteht sich als "Anwalt für die Bürger": Bürgerbeauftragter Matthias Crone. Am Donnerstag beantwortet er beim NDR in Schwerin Ihre Fragen im Livestream. mehr

Corona: Überbrückungshilfen in Mecklenburg-Vorpommern

16.07.2020 15:00 Uhr

Die anlaufende Überbrückungshilfe von Bund und Ländern bietet unter anderem Unterstützung für Unternehmen und Selbstständige. Das Wirtschaftsministerium MV rechnet mit 20.000 Anträgen. mehr

Bürgerbeauftragter: Einreiseverbot nach MV lockern

16.07.2020 13:00 Uhr

Der Bürgerbeauftragte Mecklenburg-Vorpommerns, Matthias Crone, hält die Corona-bedingten Einreisebeschränkungen für Tagesgäste für überzogen. Wegen Corona hatte seine Behörde deutlich mehr zu tun. mehr

Polizei warnt vor Corona-Betrugsmasche

16.07.2020 06:00 Uhr

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern warnt vor einer bundesweiten Corona-Betrugsmasche. Demnach fordern Unbekannte auf, Geld für eine Behandlung für Angehörigen zu beschaffen. mehr

Mediziner: Schulen und Kitas testweise öffnen

15.07.2020 17:10 Uhr

Ausgewählte Schulen und Kitas sollten zeitlich begrenzt einen Regelbetrieb wie vor Corona erproben. So sei eine raschere Rückkehr zur Normalität möglich, meint der Rostocker Mediziner Podbielski. mehr

Corona in MV: Eine neue Infektion - 805 Fälle insgesamt

15.07.2020 16:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist erstmals nach elf Tagen wieder eine Corona-Neuinfektion registriert worden. Laut der aktuellen Statistik gibt es damit insgesamt 805 gemeldete Fälle. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.04.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:44
Nordmagazin