Stand: 06.09.2020 16:23 Uhr

Wasserschloss Quilow nach Instandsetzung eröffnet

Das Wasserschloss Quilow in der Gemeinde Groß Polzin im Landkreis Vorpommern-Greifswald gehört zu den wenigen noch erhaltenen Renaissanceanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. © NDR
Das Wasserschloss Quilow in der Gemeinde Groß Polzin gehört zu den wenigen noch erhaltenen Renaissance-Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern.

Vorpommern ist um eine Sehenswürdigkeit reicher: Eines der wenigen noch erhaltenen Häuser aus der Zeit der Renaissance in Mecklenburg-Vorpommern ist nun wieder öffentlich zugänglich. Das Wasserschloss in Quilow zwischen Gützkow und Anklam im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurde am Sonntagmittag eröffnet. Im Jahr 2007 hatte die Stiftung Kulturerbe im ländlichen Raum das Schloss gekauft.

Fast fünf Millionen Euro für Instandsetzung

Damals war das Schloss in einem ruinösen Zustand. Die Statik musste komplett überarbeitet werden, was die Kosten enorm in die Höhe getrieben hat. 4,9 Millionen Euro hat die Instandsetzung gekostet. 90 Prozent davon hat das Land aus Mitteln der EU finanziert. Zum Konzept gehört eine sogenannte gläserne Denkmalpflege. Das heißt, Wände bleiben zum Teil unrestauriert, wodurch Besucher einen Eindruck bekommen, wie sich die Gestaltung des Schlosses über die Jahrhunderte entwickelt hat.

Als Tagungs- und Veranstaltungsort nutzbar

Im Wasserschloss in Quilow wird künftig ein Informationspunkt für den Naturpark Flusslandschaft Peenetal untergebracht. Es kann als Tagungs- und Veranstaltungsort genutzt werden, zudem gibt es ein Café und eine Ausstellung zur Gutswirtschaft im Ort.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt das Schloss Klink an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern © dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Schloss Klink an der Müritz hat neuen Eigentümer

Das Schloss Klink an der Müritz, das früher der Familie Schnitzler gehörte, ist verkauft worden. Der neue Eigentümer will es als gehobenes Vier-Sterne-Hotel führen. mehr

Müritz-Hotel in Klink wird gesprengt © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Rummms! Müritz-Hotel in Klink gesprengt

Das Müritz-Hotel an der Mecklenburgischen Seenplatte war einst ein Traum-Urlaubsziel für DDR-Bürger. Nun ist es gesprengt worden. Ein weiteres Stück DDR ist Geschichte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 06.09.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Harry Glawe, Gesundheitsminister, im NDR MV Live Studio © NDR Foto: Screenshot

Glawe: Lockerungen der Maskenpflicht nur schrittweise

Heute will sich die Landesregierung in MV mit Ausstiegsszenarien beschäftigen. Zudem soll es Lockerungen bei der Testpflicht geben. mehr