Stand: 14.09.2020 06:02 Uhr

Waren: Bürgermeister Möller muss in die Stichwahl

Norbert Möller (SPD) ist seit über sieben Jahren der Bürgermeister von Waren, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. © ndr.de
Norbert Möller (SPD), seit über sieben Jahren der Bürgermeister von Waren, muss sich in einer Stichwahl seinem Herausforderer aus der FDP stellen.

Die Warener müssen in zwei Wochen erneut an die Wahlurnen, um den neuen Bürgermeister zu wählen. Im ersten Wahlgang konnte sich Amtsinhaber Norbert Möller (SPD) nicht durchsetzen. Nach Auszählung aller 20 Stimmbezirke erreichte der amtierende Bürgermeister Möller 38,5 Prozent, Christian Holz (CDU) 25,5 Prozent und Toralf Schnur (FDP) 28,2 Prozent der Stimmen. Bei der Stichwahl in zwei Wochen tritt Möller nun überraschend gegen den FDP-Kandidaten Schnur an. Insgesamt bewarben sich fünf Männer um diesen Posten, 18.300 Warener waren stimmberechtigt.

Fünf Kandidaten zur Bürgermeisterwahl angetreten

Der Amtsinhaber Norbert Möller (SPD) will weiterhin die Geschicke der Stadt lenken - sein Wahlspruch: "Waren bleibt stark". Der 61-Jährige bekleidet das Amt seit sieben Jahren, er wirbt damit, wichtige Erfahrungen und Kontakte in der kommunalen Verwaltungstätigkeit zu haben. Christian Holz kandidierte für die CDU. Sein Wahlspruch: "Zukunft verantwortungsvoll gestalten". Er ist 45 Jahre alt und arbeitet als Immobilienverkäufer bei der Sparkasse.

Wichtigste Themen: Tempo 30, Tourismus, Infrastruktur

Toralf Schnur (FDP), Bürgermeister-Kandidat von Waren, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. © ndr.de
Toralf Schnur von der FDP möchte bezahlbaren Wohnraum in Waren schaffen und eine Schwimmhalle bauen.

Die FDP schickte den 45-jährigen Toralf Schnur ins Rennen. Er wirbt für sich damit, bezahlbaren Wohnraum in Waren zu schaffen und eine Schwimmhalle zu bauen. Außerdem standen zwei Einzelbewerber auf der Liste. Jörg Krüger ist 48 Jahre alt, er wollte mehr Transparenz und weniger Ideologie erreichen. Thomas Splitt ist 54 Jahre alt, er warb damit, mit den Menschen wieder mehr ins Gespräch zu kommen. Tempo 30 auf der Ortsdurchfahrt B192, maßvoller Tourismus, die Verbesserung der Infrastruktur und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums - das sind aktuell die wichtigsten Themen in Waren.

Weitere Informationen
Sebastian Constien (SPD) © NDR

Constien gewinnt Landratswahl im Landkreis Rostock

Bei der Landratswahl im Landkreis Rostock konnte sich nach Auszählung aller Stimmen der bisherige Landrat Sebastian Constien (SPD) durchsetzen. Er erhielt die absolute Mehrheit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.09.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zeichnung von mehreren Coronaviren. © panthermedia Foto: lightsource

Landkreis Ludwigslust-Parchim jetzt auch Risikogebiet

Der Inzidenzwert liegt bei 54 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Von Freitag an gelten strengere Regeln. mehr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschränkungen am 29. Oktober 2020. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr

Ein beleuchteter Baum am Eingang zu einem Weihnachtsmarkt. © NDR Foto: Detlef Meier aus Ducherow

Corona-Lockdown: Diese Veranstaltungen fallen aus in MV

NDR.de gibt einen Überblick über Absagen von Veranstaltungen in MV nach Städten und Veranstaltungsreihen gegliedert. mehr