VIDEO: "Die Rauchsäule ist schon von Weitem zu sehen" (15 Min)

Waldbrände bei Lübtheen und Hagenow

Stand: 12.06.2023 18:54 Uhr

Polizei und Feuerwehr sind derzeit im Bereich des ehemaligen Bundeswehr-Truppenübungsplatzes bei Lübtheen im Einsatz. Dort sollen etwa drei Hektar Wald brennen. Auch bei Hagenow brennen Teile eines Bundeswehrgeländes.

Der NDR MV berichtet in einem Liveticker über die aktuellen Entwicklungen. Nach Angaben der Feuerwehr-Leitstelle Westmecklenburg vom Montagabend brennen bei Lübtheen 70 Hektar Fläche. Bei Hagenow im Landkreis Ludwigslust-Parchim stehen den Angaben zufolge etwa 30 Hektar in Flammen. Bei Hagenow sollen derzeit 140 Feuerwehrleute im Einsatz sein. Informationen zur Zahl der Feuerwehrleute bei Lübtheen gab es zunächst nicht. Es sollen dort dem Vernehmen nach aber deutlich mehr sein als in Hagenow. Ein Waldbrandüberwachungsflugzeug aus Lüneburg ist im Einsatz, berichtet ein NDR-Reporter; die Einsatzkräfte haben demzufolge auch Hilfe durch einen speziellen Panzer angefordert.

Weitere Informationen
Waldbrand im Landkreis Ludwigslust-Parchim © dpa Foto: Jens Büttner

Live-Blog zu Waldbränden in MV: Feuer unter Kontrolle

Die Feuerwehren bei Lübtheen und Hagenow sind weiter im Dauereinsatz. Über die aktuelle Lage informieren wir in diesem Ticker. mehr

Zeugen hatten am frühen Nachmittag eine Rauchentwicklung im Bereich des ehemaligen Truppenübungsplatzes bei Lübtheen gemeldet. Laut Polizei hatte sich zunächst nahe der zu Lübtheen gehörigen Ortschaft Volzrade ein Brand auf etwa drei Hektar Wald ausgebreitet. In dem betroffenen Bereich soll es zu Detonationen gekommen sein. Laut Lübtheens Bürgermeisterin Ute Lindenau (SPD) brach das Feuer in einem ehemaligen Marine-Arsenal aus dem Zweiten Weltkrieg aus.

Evakuierung des Zerlegebetriebs

Nach NDR-Informationen bereitet sich der Zerlegebetrieb eines Munitionsbergungsdienstes, der sich dort im Wald befindet, auf eine Evakuierung vor. Munition und alle gefährlichen Güter würden gesichert, so ein Sprecher. Der Rauch sei etwa 200 Meter entfernt. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg (SPD), sprach am Nachmittag von einer sehr schwierigen Lage. Das Gebiet ist Sternberg zufolge eine sogenannte Kategorie-4-Fläche. Das bedeutet, dass dort eine Kampfmittelbelastung festgestellt wurde und dass diese eine Gefährdung darstellt. 2019 gab es in dem Gebiet den größten Brand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Damals brannten 800 Hektar Wald und mehr als 3.000 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Weiterer gefährlicher Brand bei Hagenow

Zudem brennt bei Hagenow ein Militärgelände in der Viezer Heide. Auch hier handle es sich um eine Kategorie-4-Fläche mit belastetem Boden, so Sternberg. Die Einsatzkräfte sind vor Ort. Die Ausmaße des Feuers sind noch unklar. Die Durchfahrt durch Hagenow ist derzeit gesperrt.

Weitere Informationen
Rauch steigt bei einem großflächigen Waldbrand in der Nähe der evakuierten Ortschaft Alt Jabel aus dem Wald auf. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Vor vier Jahren: Großer Waldbrand bei Lübtheen

Im Sommer 2019 wütete auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen der größte Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Heute ist die Region besser gewappnet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 12.06.2023 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Frau hustet in ihre Armbeuge © Colourbox Foto: -

Viele Erkältungen in MV: Neue Corona-Welle aber nicht in Sicht

Schnupfen, Husten, Heiserkeit - in MV sind zur Zeit viele Menschen krank. Experten sprechen aber von eher harmlosen Viren. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr