Stand: 14.12.2017 18:14 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Usedoms Verkehrsprobleme: Brandbrief an Schwesig

Die Bürgermeister von Usedom haben einen "Brandbrief" an Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) geschrieben. Darin machen sie auf die Verkehrsprobleme und die schlechte Erreichbarkeit der bei Urlaubern beliebten Insel aufmerksam.

Kein Anschluss zur Autobahn

In dem Brief bemängeln die Bürgermeister insbesondere die schlechte Verkehrsinfrastruktur auf der Insel. So habe Usedom, anders als Rügen, keinen direkten Anschluss zur Autobahn, sagte der Zinnowitzer Bürgermeister Peter Usemann (UWG) NDR 1 Radio MV. Die A 20 sei viel zu weit entfernt. Zudem lasse die lang angekündigte Ortsumgehung Wolgast auf sich warten.

Vom Fernverkehr der Bahn abgehängt

Auch beim Fernreiseangebot der Bahn fühlen sich die Usedomer abgehängt. Nach Rügen würden fünf ICE-Züge fahren, mit dem Fahrplanwechsel sei auf Usedom die einzige Fernverbindung nach Köln gestrichen worden, so Usemann. In dem Schreiben fordern die Usedomer Bürgermeister auch Unterstützung für den Flughafen Heringsdorf und beim Bau von Fahrradwegen.

Weitere Informationen

Swinetunnel: Deutlich mehr Verkehr auf Usedom

Die polnische Stadt Swinemünde plant einen Tunnel unter der Swine. Ein Gutachten des Infrastrukturministeriums erwartet in der Folge deutlich mehr Verkehr auf Usedom. (03.11.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.12.2017 | 18:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:59
Nordmagazin